Förderverein "Normale Geburt"

Hebammen des Geburtshauses Charlottenburg haben sich zusammen mit anderen engagierten Männern und Frauen zusammengeschlossen und einen Förderverein gegründet. Sie wollen aufrütteln und informieren, denn die Umstände rund um die heutige "moderne" Geburtshilfe verlangen nach Aufklärung und Umdenken.

Die menschliche Geburt ist ein physiologisch normaler Prozess, sie ist keine Krankheit...

Die physiologisch normale Geburt, d.h. die Geburt ohne unnötige medizinische oder technische Eingriffe - ist von unschätzbarem Wert für die spätere körperliche wie seelische Entwicklung von Neugeborenen und für das Wohlbefinden und die Stärkung von Frauen und Familien. Doch dieses Wissen ist in der breiten Öffentlichkeit kaum mehr verankert - Geburten im Krankenhaus, Orientierung auf die Medizin, viel zu hohe Kaiserschnittraten, lassen uns Glauben machen, dass dies wünschenswerte Normalität ist.

Dabei könnten der WHO zufolge 70-80% aller Geburten "normal" verlaufen...

Tatsächlich aber finden nur 7% aller Geburten ohne medizinisch-technische Eingriffe statt!

Das notwendige Wissen rund um die ganz normale Schwangerschaft und Geburt ist nicht mehr genügend verankert - während das Wissen um die den Umgang mit Risiken und medizinischen Problemen viel präsenter ist. Natürlich bedürfen medizinische Risiken einer entsprechenden Behandlung. Daneben darf aber nicht geschehen, was inzwischen immer mehr der Fall ist: dass die Ressoucen und Fähigkeiten von Frauen, auf normalem Weg Kinder zu bekommen, mit Freude und ohne Angst guter Hoffnung zu sein, immer weniger gestärkt werden, dass das Zutrauen in physiologisch normale und wertvolle Prozesse schwindet und das Erfahrungswissen rund um die Betreuung und Begleitung von Frauen vor, während und nach der Geburt immer mehr verloren geht.

Deshalb hat sich der Förderverein folgende Ziele gesetzt:

  • Förderung einer beziehungsorientierten Geburtskultur, selbstbestimmten Schwangerschaft und Geburt
  • frühzeitige Aufklärung über Schwangerschaft, Geburt und die notwendige Rundum-Betreuung und Beratung schwangerer Frauen und ihrer Familien
  • Information über und Förderung der Hebammengeburtshilfe als wichtigem Garant für eine ganzheitliche Gesundheitsprävention von Schwangeren, Neugeborenen und Wöchnerinnen
  • Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Hebammengeburtshilfe und Hebammenbetreuung
  • Ausweitung der 1 : 1 Betreuung unter der Geburt als wichtigster Garant für die Qualität und Sicherheit von Geburten

Mitglied werden:

Tragen auch Sie dazu bei, in der Öffentlichkeit auf die Bedürfnisse und das Mitspracherecht von Frauen und deren Familien hinzuweisen, damit wir es schaffen, dass keine werdende Mutter sich um die Sicherheit ihrer Versorgung während Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit Sorgen machen muss.

Der jährliche Mindestbeitrag für die Mitgliedschaft im Förderverein beträgt 10,-- €.

Einmalige Spendenbeiträge sind natürlich ebenfalls möglich.

In Kürze werden Sie hier den download für die Mitgliedschaft sowie die Bankverbindung finden (der Verein befindet sich noch in Gründung) - bis dahin können Sie Ihr Interesse an die email-Adresse foerderverein(at)geburtshausberlin.de senden, wir werden dann Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Vielen Dank!