Hebammen im Geburtshaus Charlottenburg Team A

Birgit Brunner

„Es ist wie in der Liebe: öffne dich und lass es geschehen. Lass das Kind zur Welt kommen. Es genügt schon ihm nichts entgegenzusetzen, sich nicht zu fürchten, sich nicht verwirren zu lassen von der Kraft, der ungeheuren Gewalt, mit der das Kind geboren werden will. Etwas in dir muss dem Kind sagen können: Ja, verlass mich. Gehe aus mir heraus. Da ist das Leben, dein Leben. Vor dir. Nimm es“ (Frederick Leboyer)

Lisa Etzold

Eine Schwangerschaft, eine Geburt und auch das Wochenbett sind sensible und elementare Moment im Leben von uns allen und ich möchte diesen Momenten behutsam und mit Achtung begegnen. Ich bin davon überzeugt, dass für eine Geburt möglichst wenig Eingriffe und viel Selbstbestimmung und Freiheit wichtig sind und ich werde Sie/Euch dabei gerne unterstützend begleiten.

Eva Schuster

Die Geburt verdient es, ihr Geduld entgegen zu bringen, Zeit zu lassen und die Frau aufmerksam zu begleiten, damit  es ihr eigener Weg wird, den sie mit Kraft gehen kann.  So kann die Geburt etwas sein, an das die Frau und das Paar sich gerne mit Freude und Stolz zurückerinnern.

Elvira Schüßler

Ich bin Hebamme im Geburtshaus, weil hier die Geburt als einmaliger und kraftvoller Akt und die Frau in ihrer individuellen Persönlichkeit, in ihrem Bedürfnis nach Sicherheit und vertrauensvoller Umgebung im Vordergrund stehen.

Lea Wendt

Im Geburtshaus habe ich den richtigen Ort gefunden, an dem ich meine eigenen Vorstellungen verwirklichen und Frauen in einer natürlichen und interventionsarmen Geburt bestärken kann. Wir können hier gemeinsam bewusste und alternative Entscheidungen treffen damit Ihr Euren Weg findet.